DFK- Diagnoseförderklassen

„Ist vor Schulbeginn festgestellt worden, dass ein Kind besondere individuelle Förderung benötigt,
kann es in einer Diagnoseförderklasse beschult werden.
Diagnostik, Beratung und Förderung erfolgen in kooperativer Zusammenarbeit durch die Grundschul- und Förderschullehrkraft.

Ziel der dreijährigen Beschulung in Diagnoseförderklassen ist es, Entwicklungsrückstände und Beeinträchtigungen
zu mindern oder zu beseitigen, um eine Fortsetzung der Schullaufbahn in der Grundschule zu ermöglichen.
 Die Beschulung wird mit zwei Jahren auf die Schulpflicht angerechnet“ (s. Bildungsserver M-V).

Diagnoseförderklassen werden durch die Sonderpädagogin unserer Einrichtung, Frau B.Zillmann,
an der Grundschule „Am Mueßer Berg“ begleitet. Sie unterstützt wöchentlich die Arbeit der Lehrkräfte
der Grundschule in folgendem Stundenumfang:         
                                                                                                                      DFK 0: 4 Stunden
                                                                                                                      DFK 1: 3 Stunden
                                                                                                                      DFK 2: 2 Stunden

     

 
 

Gemeinsamer Unterricht

Gemeinsamer Unterricht soll Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf ermöglichen, die wohnortnahe
allgemeinbildende Schule zu besuchen.
Eine enge Kooperation zwischen allgemeinbildender Schule und Förderzentrum/Förderschule ist dabei unerlässlich.
Wir unterstützen in diesem Bereich seit mehreren Jahren die Grundschule „Am Mueßer Berg“.

Unter Berücksichtigung des Umfanges und der Art des sonderpädagogischen Förderbedarfs werden vorrangig folgende Maßnahmen
durch die Sonderpädagogen unserer Einrichtung im gemeinsamen Unterricht realisiert:

Ø  Beratung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, deren Erziehungsberechtigten und Lehrkräften

Ø  Mitarbeit von Lehrkräften eines Förderzentrums bzw. Förderschule im Unterricht nach Art und Umfang des Förderbedarfs

 

A. Schulz